Über die Gottesackerwände ins Gatterbachtal

Neue Wanderrouten im Kleinwalsertal zu finden fällt uns langsam schwer, weil wir dort schon vieles abgelaufen sind.

Der Aufstieg zu den unteren Gottesackerwänden ist uns dabei aber besonders in Erinnerung geblieben, weil das ein echter Geheimtipp (= wenig begangen) mit tollem Aufstieg über ein schönes Seitental ist. 

Diesmal sind wir nach dem Aufstieg nicht Richtung Gottesacker, sondern ins nördliche Seitental (Gatterbachtal) gewandert, welches tatsächlich noch einsamer war. Wir waren die einzigen Wanderer dort. Dies war wohl auch der Grund, weshalb dort kaum Wege erkennbar waren und wir zeitweise einfach die matschigen Kuhwiesen hinabgestiegen sind. Weiter unten wurde es dann ein echt verwunschener, kleiner Trampelpfad durch Bäche und den noch sehr ursprünglichen Wald. Ein herrlicher Weg und noch geheimerer Geheimtipp.

Vorhang auf, Video ab!

Eindrücke

Location und Route

Durch das Mahdtal zum Windecksattel. An den Unteren Gottesackerwänden entlang über die Obere Gatter-Alpe zum Gatterkopf. Durch den Gattertobel zurück ins Tal.

Ein Klick auf unsere ActiveMap zeigt Dir die Wanderung in google-Maps mit unseren bisherigen Locations und Wanderrouten sowie weiterführende Links.

Die Wanderroute ist eine Top-Tour, d. h. eine besonders schöne und interessante Wanderung und eine unserer Top-Wanderempfehlungen. Zu unseren >Wander- und Routenempfehlungen<

Gasthaustipp

Wir waren in Höfle im Gasthof Alpenblick, den wir einige Jahre zuvor schon mal zum Essen besucht hatten – und wir uns an die nette Sonnenterrasse erinnern konnten. Der Gasthof Ist zu empfehlen, preiswert, hat ein ordentliches Restaurant und eine schöne Terrasse mit Abendsonne.

#Kleinwalsertal

Scroll to Top