Eine eindrucksvolle Wanderung vom höchsten zum zweithöchsten Vulkan der spanischen Kanareninsel Teneriffa – über 3.500 Meter. Vom Pico del Teide zum Pico Viejo. Während sich auf dem Teide die Touristenmassen drängeln gibt es dort auch eine traumhafte und einsame Bergtour zum schönsten (?!) Vulkankrater Teneriffas. Eine epische und beeindruckende Wanderung.

Der Pico Viejo, auch Chahorra genannt, ist mit seinen 3135 Metern nach dem Teide der zweithöchste Gipfel der Insel Teneriffa und der Kanarischen Inseln. Sein Krater hat einen Durchmesser von 800 m und ist bis zu 250 m tief. Am Pico Viejo ereignete sich die bisher letzte Eruption 1798. Dabei entstanden die Krater der Narices del Teide (Nasenlöcher des Teide)

vorne der Pico del Teide, in der Mitte der Pico Viejo

Start ist an der Bergstation des Teleférico zum Mirador Pico Viejo. Am Aussichtspunkt endet der einfache Panoramaweg und ab hier geht es auf einem nicht ganz einfach zu gehenden Steig weiter. Der Weg geht gleichmäßig abwärts, wird aber teilweise auch etwas steiler. Wegen des Gesteins ist es relativ rutschig. Am Ende des Lavastroms verläuft ein Pfad aus Bimskies zur Hochebene und zum Kraterrand. Der Blick in den gewaltigen Krater ist beeindruckend und und leuchtet in verschiedensten Farbtönen. Der Rückweg erfolgt auf der gleichen Route.

Kosten und Fahrzeiten der Seilbahn siehe hier https://www.volcanoteide.com/de/teide_seilbahn

Tourenvideo Pico del Teide – Pico Viejo

die besten Touren- und Wandervideos findest du auf unserem YouTube-Kanal wanderschön Über einen 👍 einen Kommentar zum Video oder ein Kanal-Abo freuen wir uns.

Eindrücke am Pico Viejo

Location und Route

Du kannst dir die Location / Route / Wanderung direkt in unserer persönlichen ActiveMap ansehen (= öffnet Google My Maps). Alternativ findest du im Blog unsere persönliche Aktivitätslandkarte mit einer Übersicht der Blogbeiträge, Reisen und Wanderungen nach Regionen.

Eine Routenbeschreibung von Outdooractive.

Mehr Wanderungen auf Teneriffa

 
Scroll to Top