Hochzeitsfeier mit Freunden in Thailand ist eines –  ein ungeplanter Junggesellenabschied mit den besten Kumpels in Bangkok ist eine ganz andere Liga!

Mir schossen sofort die Bilder vom Film Hangover 2 in den Kopf – insbesondere weil ich Bangkok und seine schlechten Seiten besser kannte, als der Rest meiner Freunde! …. Aber es gibt ja zum Glück das Universalgesetz: “Was in Bangkok passiert, bleibt in Bangkok!!

(Spoiler: Ich bin am nächsten Nachmittag völlig jungfräulich neben einer tollen Frau aufgewacht. Sie hieß Julia 😉

Nur wenige Stunden nach der Ankunft und den ersten Eindrücken von Bangkok haben wir unseren Freunden eine Lieblingsbar in der Khao San Road gezeigt. Dort ist dann auch völlig überraschend Wolframs bester Studienfreund Veit aufgetaucht.

Veit hatte schon seit 3 Monaten eine Asienrundreise gemacht, diesen Urlaub aber extra um 3 Tage verlängert – um an diesem Tag hier sein zu können. Danke!

So gegen 15 Uhr haben sich plötzlich alle Frauen wegen “müde” und “Jetlag” verabschiedet – was ja auch nachvollziehbar war. Erst als die Jungs anschließend meinten, “wir gehen zu einer Pool-Party”, habe ich gemerkt, da ist irgendwas im Gange. Aber selbst da habe ich noch nicht geahnt, was dann folgen sollte.

Völlig übernächtigt sind wir in eine der Seitenstraße der Khao San Road abgetaucht und haben erst mal mit spicy Soup und großen Leos gegen die Müdigkeit angekämpt – was auch super funktioniert hat.

Dann hat der Nachmittag, der Abend und die lange Nacht seinen Lauf genommen.

Die ersten Cocktails auf der Dachterrasse unseres Hotels haben meine Freunde gut genutzt um sich erst mal gegenseitig zu beschnuppern – sie kannten sich ja zum Teil noch gar nicht …

Das Come Together. Film ab!

Ein Abend mit traditionellen thailändischen Folkloreshows, Männerbikinis, Müllfahrzeugen ….

Normal steige ich in Bangkok ins Taxi uns sage explizit, dass ich nicht zum “Soi Cowboy” möchte. Diesmal hatte ich keine Wahl – und die Jungs haben mit dem Taxifahrer über etwas gesprochen, wovor uns unsere Mütter immer gewarnt haben. Das witzige (und zum Glück): Der Taxifahrer hat sich total verfahren und uns irgendwo am Randbezirk von Bangkok rausgeworfen. Es grenzt fast schon an ein Wunder, dass wir unsere Freunde aus dem zweiten Taxi nach etwa einer Stunde wieder gefunden haben 😂

Oh Gott – doch bitte nicht Patpong?

.. dann waren wir am Nightmarket von Patpong (!). Dort gibt es Kleidung, Souvenirs und Lebensmittel, und … die Gegend um Patpong hat zurecht einen sehr schlechten Ruf. Genau dort spielt übrigens der Film Hangover 2 !!! 🙄

Was die nächsten Stunden passiert ist werde ich nie mehr vergessen. So viel gelacht habe ich selten und ich bin total stolz auf meine Freunde, dass sie sich auf so einem heißen Pflaster völlig abgeklärt und cool verhalten haben 😊 Wir waren peinlich aber immer save und haben viele neue Freunde kennengelernt. Was will man mehr in so einer Nacht in Bangkok.

Der Hintergrund: Vor genau fünf Jahren haben wir uns schon mal mit Freunden – genau in der gleichen Lokation in Bangkok getroffen – zum Heiratsantrag mit Feenstaub– und zwei Jahre zuvor hatte uns Veit auch schon in Thailand überrascht – siehe hier.

Mehr von der verrückten Hochzeitsreise

Tag 12: Explore the Beach

Am ersten Tag des Honeymoons auf Ko Lanta – die Umgebung erkunden. Was für ein Unterschied. Strand in Thailand hatten wir die …
Weiterlesen

Unsere Reise geht so -> weiter

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top