Jeder Tag hat seinen Höhepunkt. Auf Ko Lanta ist es der Sunset und die Krebse.

Der Sonnenuntergang wird auf Ko Lanta zelebriert – und wir können das auch! Mit dem Roller zum 7-Eleven, kaltes Bier, Sprite und Nüsschen – und an einen der nahegelegenen Strände fahren. GoPro hinstellen, aufpassen dass keines der vielen chinesischen Touristenpärchen mit Selfiesticks im Bild ist – und genießen. Am Khlong Hin Beach.

Vorhang auf, Film ab!

Bei solchen Bildern sabbert einem doch der Honig aus dem Mund !?   😉

Hintergrundinformationen

Ehrlich gesagt war es für uns bei diesem Sonnenuntergang interessanter, die vielen kleinen Krabben und Krebse um uns herum zu beobachten, die eigentlich extrem scheu sind. Bis bis wir angefangen haben sie mit unseren thailändischen Nüssen aus der Tüte (keine Ahnung was das eigentlich war) zu ködern. Dann gingen die ziemlich ab und sind uns fast über die Füße gerannt. Witzig, wenn Minikrebse versuchen Nüsse zu fressen, die schwerer sind als sie selbst.

Hinter uns saß noch ein deutscher Teenager, der per Skype einem Kumpel in Echtzeit erklärt hat, wie geil es hier gerade beim Sonnenuntergang ausschaut, und mit welcher Kameraeinstellung er gerade filmt. Julia hatte dazu noch Angst, dass sie nach Alkoholkonsum einen Affen auf der Heimfahrt überfahren könnte (und deshalb nur das Sprite ohne Bier getrunken). Ist aber alles gut verlaufen, wir hatten nur wenige Meter nach Hause zu fahren und haben auch die Helme aufgesetzt.

Ein Klick auf unsere WeddingMap  zeigt Dir die Location. Die Geschichte und Hintergründe zur Reise findest du hier, alle Stationen und Erlebnisse der Reise hier

Unsere Reise geht so -> weiter

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top