Auf eine einsame Insel fahren und dann in Höhlen und offenem Meer Kayakfahren. Die Tour hatten wir uns gar nicht so spannend und anstrengend vorgestellt. Ko Lanta – Thailand.

Wir wollten noch die Mangrovenwälder sehen und mal eine Kayaktour machen. Dementsprechend haben wir eine Tour gebucht, die das verbindet. Was wir nicht erwartet hätten – und so vom “Guide” wohl auch nicht geplant war – ist die Umrundung der kleinen Steilküsteninsel Ko Talabeng im Plastikbötchen gewesen (3 km in ca. 90 Minuten).

Wir – bzw. Julia – hatte danach etwas Muskelkater, da ich ja nicht gleichzeitig filmen und paddeln kann 😉

In der WeddingMap  kannst du die Boots- und Kayaktour auf der Landkarte sehen.

Vorhang auf, Film ab!

Unser Kayak-Guide war ein Thai-Teenager, der sonst die Anker ins Boot zieht. Als Wolfram nach Life-Jacket fragte, wusste er mal gar nicht was gemeint ist und hat dann eine (als Sitzkissen?) gebracht. Der Rest unserer Ausflugsgruppe wollte und hatte gar keine Schwimmwesten dabei.

Die Geschichte und Hintergründe zur Reise findest du hier, alle Stationen und Erlebnisse der Reise hier

Unsere Reise geht so -> weiter

Scroll to Top