Julia hat sich die Tour auf diesen Berg in den Dolomiten ausgesucht – der f├╝r “normale” S├╝dtirol-Wanderer eigentlich unerreichbar ist. Mit etwas gemischten Gef├╝hlen hat sich Wolfram dann doch getraut und wir sind aufgestiegen. So viel Eisen und Stahlseile im Aufstieg hatten wir bei einer “Wanderung” noch nie. Die Nummer der Weges ist 666 … the Number ob the Beast! ­čś│
Spoiler: Ist gar nicht so schwer und f├╝r ge├╝bte Wanderer eine unglaublich sch├Âne Tour ­čĹŹ

Die Sellaronda ist sowohl bei Ski- als auch bei Radfahrern ein ganz besonderer und bekannter Begriff in den Dolomiten. Dabei geht es aber immer nur um das beeindruckende Sella-Massiv herum – niemals hinauf. Wer das Massiv schon gesehen hat, wei├č weshalb.┬á

An den Vortagen haben wir die Route schon von der gegen├╝berliegenden Bergseite fotografieren und die Route erahnen k├Ânnen (=die rote Linie).

Die markante Form des Massivs kann nur ├╝ber die Wege mit Seilversicherungen oder Klettersteige erreicht werden. Ist aber auch gut ohne Klettersteigausr├╝stung machbar und nicht ausgesetzt.

Die Vorgeschichte:

Nun schauen wir seit drei Tagen diesen Berg beim Fr├╝hst├╝ck aus der Ferienwohnung an – und das ist f├╝r Wolfram nun der richtige Zeitpunkt f├╝r eine 3 Jahre gewachsene Motivation (oder Angst / Mut?) die Grenzen mal wieder etwas zu verschieben. Es soll gar nicht so schwer sein ­čĄö

In einer Scharte des Berges haben wir den Einstieg auf der Wanderroute 666 genommen, um auf das h├Âher gelegene Plateau der Sella und zur Pisciad├╣-H├╝tte zu gelangen. Dort gab es tats├Ąchlich ein teuflisch gutes Panorama.

Das Hochplateau hat aber noch eine Eigenschaft, n├Ąmlich dass es nicht nur steil hinauf – sondern auch steil wieder runter geht – und das ist in der Regel schwieriger als bergauf. Genau so war es dann auch! Aber es ist auch gut machbar, da die wenigen steilen Stellen mit Stahlseilen gut begehbar sind.

Als Bonus und kr├Ânenden Abschluss ging es durch die beindruckende Schlucht Val de Mesdi (Mittagstal) ins Tal.

Tourenvideo: Wanderung auf das Sella-Massiv (Dolomiten)

die besten Touren- und Wandervideos findest du auf unserem YouTube-Kanal wandersch├Ân ├ťber einen ­čĹŹ einen Kommentar zum Video oder ein Kanal-Abo freuen wir uns.

Eindr├╝cke der Sella-Wanderung

Location und Route

Ein Klick auf unsere ActiveMap  zeigt Dir die Location und Wanderroute. 

Vom Parkplatz am Gr├Âdner Joch (2121 m) durch das steile, mit Drahtseilen abgesicherte Schuttkar ÔÇ×Val SetusÔÇť der Markierung Nr. 666 (rot-wei├č-rot) folgen. Die letzten H├Âhenmeter erfordern etwas Klettergeschick. Rund 1┬Ż Stunden.

Top-Tour

Die Wanderroute ist eine ganz besonders sch├Âne und interessante Wanderung und daher eine unserer Top-Wanderempfehlungen.

Nachfolgend die Routenbeschreibung von Outdooractive.

weitere Tipps f├╝r den Urlaub in den Dolomiten

#Dolomiten2017

Kommentarfunktion geschlossen.

 
Scroll to Top