Vor drei Jahren hat sich Julia diesen Berg in den Dolomiten ausgesucht – der für normale Wanderer eigentlich unerreichbar ist. Jetzt hat sich Wolfram getraut und wir sind aufgestiegen. So viel Eisen und Stahlseile im Aufstieg hatten wir noch nie. Die Routenbezeichnung ist 666 – The Number ob the Beast.

Die Sellaronda ist sowohl bei Ski- als auch bei Radfahrern ein ganz besonderer und bekannter Begriff in den Dolomiten. Dabei geht es aber immer nur um das beeindruckende Sella-Massiv herum – niemals hinauf. Wer das Massiv schon gesehen hat, weiß weshalb. 

die Route

An den Vortagen haben wir die Route schon von der gegenüberliegenden Bergseite fotografieren und die Route erahnen können (die rote Linie).

Die markante Form des Massivs kann nur über Wege mit Seilversicherungen oder Klettersteige erreicht werden.

Nun schauen wir seit drei Tagen diesen Berg beim Frühstück aus der Ferienwohnung an – und das ist für Wolfram nun der richtige Zeitpunkt für eine 3 Jahre gewachsene Motivation (oder Angst / Mut?) die Grenzen mal wieder etwas zu verschieben. Es soll gar nicht so schwer sein.

In einer Scharte des Berges haben wir den Einstieg auf der Wanderroute 666 genommen, um auf das höher gelegene Plateau der Sella und zur Pisciadù-Hütte zu gelangen. Dort gab es tatsächlich ein teuflisch gutes Panorama.

Das Hochplateau hat aber noch eine Eigenschaft, nämlich dass es nicht nur steil hinauf – sondern auch steil wieder runter geht – und das ist meist schwieriger als bergauf. Genau so war es dann auch. Als Bonus und krönenden Abschluss ging es durch die beindruckende Schlucht Val de Mesdi (Mittagstal) ins Tal.

Vorhang auf, Film ab!

Eindrücke

Location und Route

Ein Klick auf unsere ActiveMap  zeigt Dir die Location und Wanderroute. 

Vom Parkplatz am Grödner Joch (2121 m) durch das steile, mit Drahtseilen abgesicherte Schuttkar „Val Setus“ der Markierung Nr. 666 (rot-weiß-rot) folgen. Die letzten Höhenmeter erfordern etwas Klettergeschick. Rund 1½ Stunden.

Die Wanderroute ist eine Top-Tour, d. h. eine besonders schöne und interessante Wanderung und eine unserer Top-Wanderempfehlungen. Zu unseren >Wander- und Routenempfehlungen<

Nachfolgend die Routenbeschreibung von Outdooractive.

#Dolomiten2017

Scroll to Top