Die beeindruckendste Bergscharte in den Dolomiten

Unser täglicher Ausblick – und heute gehts hinauf in die Langkofelscharte

Der Langkofel (3181 m s.l.m.) ist der Hauptgipfel der Langkofelgruppe in den Grödner Dolomiten und ein bekannter Kletterberg. Im Sommer führt eine Stehgondelbahn vom Sellajoch (2180 m) aus in die Langkofelscharte zur Schutzhütte Toni Demetz. Von dort lässt sich sowohl der Langkofel (über Langkofelhütte, Confinböden und der Emilio-Comici-Hütte), als auch der Plattkofel (über Langkofelhütte, Plattkofelhütte und Friedrich-August-Weg) auf Wanderwegen umrunden.

Der Aufstieg

Viele “Wanderer” fahren mit der sehenswerten Gondel, die wohl irgendwann Mitte des letzten Jahrhunderts gebaut worden ist, hoch. Wir nehmen den direkten Aufstieg in die Scharte (ca. 500 Höhenmeter).

Die Scharte (2681 m)

Oben angekommen. Der Ausblick in die Scharte ist genial. So ähnlich stellt man sich eine Mondlandschaft vor.

Die Umrundung

Nach der Scharte beginnt ein schöner Wanderweg, halbwegs eben um den Langkofel herum, mit Ausblick auf die Seiser Alm und später auf die Sella. Julia hat die Sella gleich so beeindruckt, dass er auf Ihre Wunschliste aufgenommen wurde und wir Ihn einige Jahre später tatsächlich erstiegen haben.

Location und Route

Ein Klick auf unsere ActiveMap zeigt Dir die Wanderung in google-Maps mit unseren bisherigen Locations und Wanderrouten sowie weiterführende Links.

Die Routenbeschreibung von Outdooractive.



Sie müssen sich anmelden, um den Rest des Inhalts zu sehen. Bitte . Kein Mitglied? Werden Sie Mitglied bei uns

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top