Offenbar sind alle Deutschen dieses Coronajahr an die Nordsee oder machen Urlaub auf dem Bauernhof im Schwarzwald. Umso besser für uns: Wir haben einen einsamen Ort im Lechtal gefunden – ganz für uns alleine. Der Schafkarsee in traumhafter Bergkulisse.

Von Gramais – der kleinsten Gemeinde Österreichs mit 41 Einwohnern – geht ein toller Weg zum Schafkarsee (2114 m) hinauf und weiter über den Hirschhalskopf, bevor man wieder 1.000 Höhenmeter steil hinab, durch Latschenkiefern an den Ausgangspunkt gelangt. Diese Bergregion ist im Wanderführer bereits als wenig frequentiert beschrieben – aber dass wir ganz alleine sind, war sogar noch die Krönung der Tour.

Die ersten drei Kilometer des Aufstiegs sind (entgegen der Tourenbeschreibung) kein schmaler Bergpfad mehr, sondern es gibt dort mittlerweile leider einen breiten Forstweg. Aber dadurch kann man sich auch das tolle Bergpanorama beim Laufen ansehen, welches mit zunehmender Höhe immer beeindruckender wird.

Der Schafkarsee ist zwar eher eine sehr große Pfütze mit glasklarem Wasser, im Kontrast dazu ist der Ablauf des Sees aber ein kleiner Wasserfall, der sich in einen schroffen, ausgewaschenen Krater ergießt und zum Schafkarbach wird.

Wirklich toll ist aber die Lage des Sees, da er im Halbkreis von schönen Bergen und Karen eingerahmt wird, wohingegend die Talseite einen herrlichen Weitblick eröffnet.


Weiter geht die Tour über einen Bergrücken zum Hirschhalskopf von dem dann allerdings ziemlich steil und mit viel Kies zwischen den Latschenkiefern wieder hinunter geht. Man ist einfach froh, wenn man wieder unten ist.

Vorhang auf, Film ab!

Location und Route

Ein Klick auf unsere ActiveMap zeigt Dir die Wanderung in google-Maps mit unseren bisherigen Locations und Wanderrouten sowie weiterführende Links. Unten die Qutdooractive-Karte. Wir sind die Route andersherum gelaufen – ist besser.

Die Wanderroute ist eine Top-Tour, d. h. eine besonders schöne und interessante Wanderung und eine unserer Top-Wanderempfehlungen. Zu unseren >Wander- und Routenempfehlungen<

Pensions-Tipp

Wir waren im Lechtal, Ort Häselgehr im Alpenhotel Lechtaler abgestiegen. Ein Gasthaus, das von einem netten Berliner Ehepaar geführt wird und gute Leistung (Zimmer, Ausstattung, Essen) für einen günstigen Preis bietet.

Für uns wichtig: Schöne Sitzgelegenheit vor dem Haus – sogar mit Abendsonne – an der wir das verdiente Kaltgetränk nach dem Wandertag einnehmen konnten 👍

Mehr Top-Wanderempfehlungen

#Austria #Lechtal #Bergsee #TopTour

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top