Die Tour auf das “Wilde Mannle” ist Wolframs erster 3.000er, genauer 3.023 m ü. NN – mit leichter Kletterei und schließlich einer Bänderdehnung beim Gipfelabstieg. Für den ersten Dreitausender war es aber eine super schöne Tour.

Um Energie für den Gipfelanstieg zu sparen, sind wir mit dem Lift auf 2.400 Metern gefahren um dann noch die restlichen Höhenmeter zu erwandern, bevor es im weiten Bogen zum Abstieg über die Bresslauer Hütte bis ins Venter Tal ging.

Beim Gipfelabstieg ist es dann passiert: Ein zu großer Schritt bergab und Wolframs Fuß war umgeknickt. Mit den richtigen Bergstiefeln wäre das vielleicht nicht passiert – aber die waren da gerade zum Reparieren eingeschickt. Trotz leichter Schmerzen haben wir die Tour aber gut zu Ende gebracht – und den Erfolg anschließend auch schön gefeiert. Ein toller Abschluss der Tage in Vent.

Vorhang auf, Film ab!

Eindrücke

Verglichen mit der benachbarten Wildspitze, dem höchsten Berg Nordtirols, erscheint das Wilde Mannle mit seinen 3.023 Metern klein. Trotzdem ist es eine ernstzunehmende und reizvolle Höhentour mit tollem Bergblick nicht nur vom Gipfel aus, sondern während des gesamten Aufstiegs. Quelle 

Location und Wanderroute

Ein Klick auf unsere ActiveMap  zeigt Dir die Location und unsere Wanderroute. Nachfolgend die Routenbeschreibung von Outdooractive.

#Vent

Scroll to Top