Es war tatsächlich schwierig – ohne GPS quasi unmöglich – den Weg durch die hohe Graslandschaft zu finden. Nebeneffekt des Grases – ziemlich verschundene Beine. Trotzdem eine der interessantesten Wanderungen, die wir je auf Mallorca gemacht haben.

Landschaftlich fantastische, aber anspruchsvolle Schluchtdurchquerung im Norden Mallorcas. Im Torrent de Mortitx muss man Felsblöcke überklettern und glattes, ausgewaschenes Gestein überwinden.

Achtung: Bei Gewittern bzw. Regenfällen kann der Bach in der Schlucht rasch anschwellen. Unternehmen Sie diese Tour also nur bei sicherer Wetterlage und nach längeren Trockenperioden. Auch für den Abstecher zur Küste und den Rückweg, der auf einem stellenweise sehr verwachsenen Pfaden durch unwegsames Karstgelände verläuft, sind sehr guter Orientierungssinn und Trittsicherheit unerlässlich. Orientierungshilfe bieten nur Steinmännchen und einzelne Farbpunkte – bei Nebel ist die Route vor allem beim Rückweg kaum zu finden. 

Durch den Torrent de Mortix zur Caleta d Ariant. Der Weg war so zugewachsen, dass wir den Einstieg sowie den Rückweg erst mal nicht finden konnten und so ungewollt einige Klettereinlagen hatten. 

Eindrücke

Location und Route

Ein Klick auf unsere >ActiveMap < zeigt Dir die Location und Wanderroute. 

Die Wanderroute ist eine Top-Tour, d. h. eine besonders schöne und interessante Wanderung und eine unserer Top-Wanderempfehlungen. Zu unseren >Wander- und Routenempfehlungen<

Die Beschreibung bei Outdooractive

Mehr Wanderungen auf Mallorca

Fliegen mit den Geiern

Unsere Sünden haben wir hoffentlich nun gebüßt. Stundenlang auf dem steinigen Camí Vell – über uns die Geier Mallorcas. Durch die…
Weiterlesen

#Mallorca 2015

Scroll to Top