Eine Schlucht hat meist etwas mystisches und beklemmendes – also passend zu Wolframs 50. Geburtstag 😉

Als Geburtstagsevent haben wir uns eine Wanderung durch die Kritsa Schlucht (George / Farággi Kritsâs) ausgesucht, die in der Nähe von Agios Nikolaos liegt – unserer Homebase auf Kreta.

Kreta ist die größte griechische Insel und die 5.-größte im Mittelmeer. Wild und ursprünglich, von tiefen Schluchten durchzogen und von fast 2500 m hohen Bergen gekrönt bietet Kreta eine sehr abwechslungsreiche Wanderregion unter mediterranem Himmel. Das gebirgige Kreta wird durch eine west-östlich streichende Kette geprägt.

Diese spektakuläre Schlucht begeistert durch ihren engen, verschlungenen Pfad durch das trockene Flussbett. Die steilen Wände erheben sich direkt neben dem Wanderer und die durch das Wasser geschliffenen Steine und Wände bieten wunderschöne Formationen. Der Einstieg sowie der gesamte Weg ist gut ausgeschildert und man kann sich wirklich nicht verlaufen.

Da die ausgeschilderte Route recht kurz war, sind wir den ausgetrockneten Flusslauf weiter ins Landesinnere gefolgt und haben einen spannenden Weg gefunden. Unsere erste Schluchtenwenderungen auf Kreta – aber nicht die letzte.

Vorhang auf, Film ab!

Eindrücke

Den Abend haben wir mit landestypischen Gepflogenheiten ausklingen lassen – mit eiskaltem Bier und riesigem Grillteller an der Ufer-Taverne. So geht Geburtstag.

Blick auf Agios Nikolaos

Location und Route

Ein Klick auf unsere ActiveMap zeigt Dir die Wanderung in google-Maps mit unseren bisherigen Locations und Wanderrouten sowie weiterführende Links.

Die Beschreibung bei Outdooractive. Wir sind die Tour allerdings etwas weiter gelaufen, siehe hier.

Mehr Erlebnisse im Corona-Geburtstagsurlaub

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top