Sehr unterschiedlichen Deutsche – die sich nicht kennen – treffen sich im thailändischen Hinterland – und hatten wirklich lustige und entspannte Tage mit guten Gesprächen – am “Campingplatz” – dem Treffpunkt der deutschen Hochzeitsgäste

Nach der Partynacht in Bangkok, bei dem wir schon die ersten der weiteren Hochzeitsgäste kennengelernt haben, ging es weiter nach Udon Thani, wo uns die Braut abgeholt hat. Da es mit dem Leihwagen mancher Hochzeitsgäste nicht geklappt hat ging es eben auf der Ladefläche des Pickups weiter (ca. 2 Stunden Fahrzeit) zu unserem “Ressort” Rose View. Dort hatten wir zwei Tage, in denen weitere Gäste angereist sind.

So Phisai ist eine Kleinstadt im Norden Thailands – umgeben von Reisfelder, Plantagen (Gummibäume etc.) und Mobilfunkmasten. Touristische Highlights scheint es dort überhaupt keine zu geben, weshalb dort sonst wohl auch kaum Touristen zu treffen sind. Selbst der Versuch einen Kaffee zum Frühstück zu kaufen ist gescheitert – mangels Verständigung mit den dortigen Bewohnern. Unsere Bungalows waren sehr einfach aber ok und wir hatten fast das gesamte Ressort für die deutschen Hochzeitsgäste alleine.

Sie müssen sich anmelden, um den Rest des Inhalts zu sehen. Bitte . Kein Mitglied? Werden Sie Mitglied bei uns

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top