Durch verbrannten Wald wandern. Schaurig schöne Kulisse oder Horrorfilm? Gran Canaria.

Für die erste Bergtour auf der Insel haben wir uns eine als aussichtsreich und top-empfohlene Tour auf den Altavista ausgesucht. Schon bei der langen Anfahrt in die Berge  konnten wir erahnen, dass es oben wolkig sein könnte. Kurz vor dem Ziel dann ein ganz neues Bild – verbrannter Wald. Erst da wurde uns klar, dass wir ins Waldbrandgebiet fahren, wo erst vor wenigen Monaten unkontrollierte Brände gewütet hatten.

Letztlich sind wir in den Atlantikwolken, bei starkem Wind durch einen verbrannten Bergwald gelaufen – eine ganz besondere Erfahrung. Bei so einem Anblick kommen einen echt ganz andere Gedanken, gleichzeitig war die neblige Kulisse aber auch sehr Eindrucksvoll. Jetzt wissen wir auch, wie verbrannter Wald riecht, nämlich etwas wie kalter Zigarettenrauch in der Wohnung, nach einer langen Partynacht. 

Vorhang auf, Film ab!

Da in den Wolken nichts von Ausblick und Berg zu sehen war, haben wir die Tour gar nicht bis zum Zielgipfel gemacht und sind zurück an unseren Küstenort gefahren und haben dort den Sonnenuntergang an der Steilküste genossen. Der Tag war sicher einer der eindrucksvollsten in dieser Urlaubswoche.

Eindrücke

Location und Route

Ein Klick auf unsere  ActiveMap zeigt Dir die Wanderung in google-Maps mit unseren bisherigen Locations und Wanderrouten sowie weiterführende Links.

#GranCanaria #Spanien #Waldbrand

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top