Das Ziel war eine längere Tour zu einem Bergsee auf 2.500 m ü. NN – allerdings hat Wetter und Kondition nicht so gut mitgespielt. Zur Abkürzung der Route haben wir dann einen Wanderweg gewählt, der irgendwann einfach nicht mehr da war. Nicht ganz unspannend und nicht nur die Schafe hatten Ihren Spaß.

Die Tour ging am Rande von Sölden – dort wo keine Skilifte mehr sind – steil hinauf.

Die wenigen Bike-Downhiller haben wir schnell hinter uns gelassen und bei Sonne eine Hütte erreicht. Dann kam der Wind, der Regen, die Sonne, wieder Wolken … die Erschöpfung und die Entscheidung nach Hochsölden zu queren um mit der Gondel die erwanderten Höhenmeter (immerhin 1150 Meter) wieder ins Tal zu kommen.

Der geplante Weg nach Hochsölden hat sich anfangs auch an einigen Stellen noch als Trampelpfad oder verwitterte Markierung erkennen lassen – war irgendwann dann aber völlig weg und wir standen in den steilen, mit Sträuchern verwachsenen Hängen. Die Schafe dachten wohl, wir hätten leckere Sachen für sie dabei und sind aufdringlicher geworden, als uns lieb war. Leider gibt es davon keine Videoaufnahmen, da Wolfram die Hände gebraucht hat, um die Schafe fern zu halten.

Vorhang auf, Film ab!

Location und Wanderroute

Ein Klick auf unsere ActiveMap  zeigt Dir die Location und unsere Wanderroute.

#Vent

Scroll to Top